Grüß Gott und herzlich willkommen bei uns auf der Sonneninsel Dobel!

"Den Dobel" nennen die Einheimischen liebevoll den etwas mehr als 700m hohen Berg mit der alten Pass-Straße. Das weite, (fast) nebelfreie Hochplateau ist eine echte Sonneninsel und ein Aussichts-Gipfelpunkt.
Dobel aus der Vogelperspektive
Dobel aus der Vogelperspektive

Mitten im Herzen der fast endlosen Wälder des nördlichen Schwarzwalds liegt unser kleiner Gipfelort, der knapp 2.300 Einwohner zählt. Gastlichkeit hat in Dobel eine lange, Tradition, kein Geringerer als Johann Peter Hebel, lobte wohl als einer der ersten Dauergäste überhaupt die natürlichen Reize und das Schöne der Dobler Landschaft mit ihren höhenklimatischen Heilkräften.

Über das 160 km große Wanderwegenetz lässt sich der nördliche Schwarzwald zu Fuß oder per Fahrrad entdecken. Hier genießt man herrliche Aussicht und malerischen Sonnenuntergänge im Sommer, erkundet die Natur im Winter zu Fuß oder mit den Langlaufskiern. Manch einer zieht gar den Herbst vor, wenn Dobel im goldenen Sonnenlicht glänzt und die Täler im Nebelmeer versunken sind... Nicht umsonst ist in Dobel der erste Etappenpunkt des berühmten Westweges von Pforzheim nach Basel.

Von vielen Stellen aus sind das Rheintal, die Pfälzer Berge und die Vogesen zu sehen. Einen besonders guten Ausblick hat man vom alten Dobler Wahrzeichen - dem Wasserturm. Bewegt man sich in der reinen Heiklima-Luft über lichte Hochflächen und durch dunkle Tannenwälder, entdeckt man dabei sagenumwobenen Seen und Plätze.

Heiles Klima in heiler Natur wirkt wie Balsam für Körper und Geist und so bietet Dobel mit rund 900 Gästebetten Kur- und Urlaubsgästen Erholung pur, lädt ein, den Schwarzwald in seiner Ursprünglichkeit zu erleben und zu genießen.