Kloster Maulbronn

Das Weltkulturerbe der UNESCO gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Hier sind alle Stilrichtungen und Entwicklungsstufen von der Romanik bis zur Spätgotik vertreten.
Kloster Maulbronn
Kloster Maulbronn

In den historischen Gebäuden der ehemaligen Küferei und des Frühmesserhauses kann sich der Besucher über die Geschichte des Klosters in vor- und nachreformatorischer Zeit, die Lebenswelt der Zisterzienser und die von den Mönchen geprägte Kulturlandschaft informieren.

Im frühgotischen Cellarium, dem Keller im Westtrakt des Klosters, wird ein Lapidarium, eine Steinsammlung, mit orginalen Steinmetzarbeiten aus dem Kloster gezeigt und durch Erläuterungen zum mittelalterlichen Baubetrieb ergänzt.

Öffnungszeiten

1. November bis 28. Februar:
Dienstag bis Sonntag 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

1. März bis 31. Oktober:
täglich 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Führungen:

11.15 Uhr, 15.00 Uhr und nach Vereinbarung | Führungen nach Voranmeldung in englischer, französischer, russischer und spanischer Sprache für Gruppen möglich.
Sonderführungen nach Vereinbarung