Dobler Adventsmarkt

Adventsmarkt
Adventsmarkt

Datum: Sa, 01.12.2018 - So, 02.12.2018
Ort: Im Dobler Kurhaus und auf dem Dorfplatz
Ansprechpartner: Kurverwaltung Dobel

Dobler Adventsmarkt am 1. Advent,

am 01. und 02. Dezember 2018

Die Adventszeit steht vor der Tür und damit die Einstimmung auf die besinnliche Zeit. Traditionell zum 1. Adventswochenende findet am 01. und 02.12. der Dobler Adventsmarkt im Kurhaus und auf dem Dorfplatz statt.
Am Samstag von 14 bis 18 Uhr (auf dem Dorfplatz bis 21 Uhr) und Sonntag von 11 bis 18 Uhr laden das festlich geschmückte Kurhaus und die winterlich-weihnachtlich duftenden Stände im Außenbereich ein.
Auch die ungarische Partnergemeinde Tótvázsony ist in diesem Jahr wieder mit einer Hütte auf dem Dorfplatz dabei. Mitbringen wird die Delegation aus Tótvázsony typisch ungarische Spe­zialitäten wie Salami, Gebäck, Wein, Honig und Marmelade sowie Porzellan und Textilien im Stil der Gemeinde.
Über 40 Aussteller präsentieren ihre Kunst­werke und Ideen für das Fest der Feste. Auf der Bühne im Kurhaus zeigt die Kippena 2000 eine kleine Auswahl ihrer Krippen.
Ebenfalls auf der Bühne haben Kinder die Möglichkeit sich kreativ in der Malecke zu entfalten.
Auch das Rahmenprogramm hat einiges zu bieten. Ein Drehorgelspieler zaubert nostalisch-weihnachtliche Stimmung auf den Dorfplatz und eine Vorle­serin, die u. a. selbstgeschriebene Geschichten mit dem kleinen Pinguin erzählt, ist am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr im Kurhaus zu finden. Am Samstagnachmittag ab 16:00 Uhr heizt die Band „TopToo“ mit Live-Musik ein.
Der 1. Advent beginnt weihnachtlich-besinnlich, wenn der Musikverein Dobel zwischen 12 und 13 Uhr klassische Weihnachtslieder zum Besten gibt. Als Überraschung für unsere kleinen Gäste kommt am Sonntag gegen 14:30 Uhr der Nikolaus mit kleinen Geschenken. Anschließend spielen „König & friends“ rockige Weihnachtslieder bis zum Marktende. Deftige und süße Spei­sen, ein Kuchenbuffet der Dobler Jugendarbeit sowie ein buntes Angebot an gebrannten Mandeln des Pfadfinderbunds Süd runden den Markt ab.