T7 - „Historisches Dorfzentrum“ und „Tourismus“: Gemeinde Dobel

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Vimeo

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Vimeo LLC
555 West 18th Street, New York, New York 10011, United States of America

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Browser-Typ
  • Browser-Sprache
  • Cookie-Informationen
  • Betriebssytem
  • Referrer-URL
  • Besuchte Seiten
  • Suchanfragen
  • Informationen aus Drittanbieterquellen
  • Informationen, die Benutzer auf dieser Website bereitstellen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Vereinigte Staaten von Amerika

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Vimeo LLC
  • Google Analytics
  • Verbundene Unternehmen
  • Geschäftspartner
  • Werbepartner
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Privacy@vimeo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Outdooractive
Dieser Dienst lädt und übermittelt Daten an den externen Dienstleister Outdooractive AG.Outdooractive AG stellt elektronische Tools (z.B.: Tourenplaner, Tourensuche, Online-Landkarten u.a.) zur Verfügung, mit denen die Nutzer Touren suchen, Routen planen oder eigene Touren entwerfen können.Der Dienst bietet diese Waren und Leistungen von Kooperationspartnern über eine Einbindung auf dieser Seite an.
Verarbeitungsunternehmen
Outdooractive AG
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration des Dienstes
  • Personalisierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVOa
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die vorstehenden Daten zur Bereitstellung der Website von Outdooractive AG werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Eine Löschung der Daten in Logfiles findet spätestens nach vierzehn Tagen statt.
Datenempfänger

Outdooractive AG

Missener Straße 18
87509 Immenstadt
Deutschland

+49 8323-80060
support@outdooractive.com

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@outdooractive.com

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Regiondo
Dies ist ein Plug-In für den Erlebnisshop Regiondo.
Verarbeitungsunternehmen
Regiondo GmbH, Mühldorfstraße 8, 81671 München
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Verkauf von Erlebnisangeboten (geführte Wanderungen, Veranstaltungen, etc.)
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Name des Service Providers
  • Name der abgerufenen Informationen
  • Datum, Uhrzeit und Dauer des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Geräte-Informationen
  • http-Status-Code
Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.
Datenempfänger
  • Regiondo GmbH
  • Etwaige Dienstleister, wie Zahlungsdienstleister oder Chat-Tools bei Kundenanfragen
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

sekretariat@isico-datenschutz.de oder dataprotection@regiondo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit
Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Dobel
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Dobel Ortsmitte
Kurhaus
Wasserturm
Eyachtal
Dobel Ortsmitte
Kurhaus
Wasserturm
Eyachtal
T7 - „Historisches Dorfzentrum“ und „Tourismus“

T7 - „Historisches Dorfzentrum“ und „Tourismus“

Die ersten Anfänge des Fremdenverkehrs- und Kurwesens auf dem Dobel reichen weit zurück. Als erste Gasthöfe werden der „Oberwirt“ (Rößle) und der „Unterwirt“ (Waldhorn) genannt. Deren Existenz war durch die sonntäglichen Kirchenbesucher aus den kirchlichen Filialorten Neusatz und Rotensol ab 1569 begünstigt worden.

Aus dem Jahr 1799 ist der erste „Kurgast“ sogar namentlich überliefert: Der Karlsruher Theologe, Pädagoge und Mundartdichter Johann Peter Hebel. Er entfloh im August
1799 dem „Brutkasten“ Karlsruhe und suchte Linderung von seinem Asthmaleiden in der reinen Höhenluft, die er für gedeihlicher hielt als einen feuchten Badeort.
Die Gastfreundschaft der Wirtsleute Kappler und die Gesellschaft des alten Schultheißen Elias Kappler sowie der Pfarrer (Johann Ludwig Vogel/Johann Michael Frank) hatten es ihm besonders angetan, so dass er auch später wieder auf den Dobel kam. Hier soll der in Basel geborene und in Hausen im Wiesental beheimatete Theologe zu seinen „Alemannischen Gedichten“ inspiriert worden sein. Darüber berichtet er in einem Brief an Gustave Fecht: „Als ich kaum eine Stunde auf dem Dobel war, und wie gesagt unter dem Fenster lag, erblickte ich einen feinen Herrn mit einem Glas im Auge im Hof und hinter im eine feine Dame. <Franz, was hesch güggelet?> fragte sie. <Numme do no der Amsle han i glueget>, antwortete er. Sie glauben nicht, wie lieblich mir diese bekannten Töne so unerwartet ins Ohr fielen.“ Es waren Schweizer, er der Neffe des Schultheißen von Bern, die nach dem Teinacher Bad zur Nachkur auf dem Dobel weilten.

Der Tourismus nahm Fahrt auf, als 1885 die Poststraße (L 340) fertig gestellt war und täglich eine Postkutsche zwischen den Bahnhöfen in Herrenalb und Höfen verkehrte. Auch zwischen Wildbad und Baden-Baden gab es nun eine Postkutschenverbindung. Dobel war Umspann- und Rastplatz. Zweifellos förderlich war es auch, dass Dobel seit 1893 über eine Wasserversorgung mit Hauswasserleitungen verfügte. Die Schildwirtschaft „zur Sonne“ wurde ein für damalige Zeiten mondänes Kurhotel. Die tatkräftigen Schultheißen Imanuel und Friedrich Schuon (1845-1900) und Karl Allinger (1900-1934) förderten diese Entwicklung, die für die arme Waldarbeitergemeinde auf der Passhöhe zwischen Alb- und Enztal etwas Wohlstand versprach. 

„Dobel, ein aufblühender Kurplatz an der Sonne“ lautete der Werbeslogan von Schuon. Der „Motor“ Allinger gründete einen Ortsverschönerungsverein (1903), legte Rundwanderwege und einen Kurgarten (Schulwäldle) an und ließ eine Liegehalle bauen. 1910 wurden bereits 380 Gäste mit 6.220 Übernachtungen registriert. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug fast drei Wochen. Zu den bereits sechs bestehenden Gasthäusern (Rößle, Waldhorn, Lamm, Hirsch, Ochsen, Sonne) kamen ab 1906/1926 weitere hinzu. Aus einer kleinen Bäckerei und Konditorei entwickelte Robert Funk „das Funk“. Er war es auch, der im Skisport die Chance für den Wintertourismus erkannte (Tafel 14). Die gegenüber liegende Schindelwerkstätte Wacker wurde zum „Hotel Post“ ausgebaut. Und drunten im Eyachtal gab es seit 1894 die „Wirtschaft Eyachmühle“ (Tafel 31). Das Gasthaus “Hirsch“ wurde zur „Linde“. An der Wildbader Straße öffnete das „Café Bodamer“. Bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs stieg die Gästezahl kontinuierlich an und erreichte 1941 4.200 Gäste.

Einen Einbruch brachte der Zweite Weltkrieg und die totale Zerstörung des Kurhotel Sonne am 4.Dezember 1944. Dessen Stelle als „Erstes Haus am Platze“ übernahm nach der Freigabe durch die Besatzungsmacht und Wiedereröffnung 1952 das Hotel Funk. Mit dem beginnenden „Wirtschaftswunder“ nahm die Gästezahl eine rasante Entwicklung. Viele Kurgäste aus dem Ruhrgebiet suchten die reine Schwarzwald-Höhenluft. Samstag für Samstag kamen mit Reisebüro-Bussen neue Gäste an. Weitere Gastronomiebetriebe entstanden. Zum Hotel Funk gesellte sich 1961 das „Mönchs Waldhotel“ und 1963 entwickelte sich aus dem alten Rathaus das „Hotel Ratskeller“. Schon Mitte der fünfziger Jahre war am sog. Jägerweg das „Café Talblick“ und 1967 das „Wagnerstüble“, heute ein Gourmetrestaurant, entstanden. In der Ortsmitte wurde aus dem „Kaufhaus Engel“ das „Café Bergfried“, am Ortseingang lud ab 1957 das „Café Tannenblick“ mit seiner Tankstelle (später „Landhaus Waldeck“) zu Halt und Einkehr. 

Im privaten Sektor entstanden Ferienwohnungen. Die Kühe wurden aus dem Haus geschafft und der „Heustall“ für „Fremdenzimmer mit fließend Wasser“ aufgestockt. Ende der fünfziger Jahre wurden in Hotels, Gasthöfen, Ferienwohnungen und Privatzimmern 12.000 Gäste und 117.000 Übernachtungen gezählt. Bis Mitte der sechziger Jahre gab es noch eine weitere Steigerung auf über 120.000 Übernachtungen. 

Ein verändertes Urlaubsverhalten brachte für das Kurwesen im Nordschwarzwald erste Negativbilanzen, auf die reagiert werden musste. Ziel war es, den Status „Heilklimatischer Kurort“ zu erreichen. Zwar waren die klimatischen Voraussetzungen gegeben, aber die Kureinrichtungen fehlten. Als erster Schritt wurde 1978 das Parkhallenbad mit Therapieräumen und Café gebaut. 1982 erfuhr das in der Generationenfolge aufgegebene Waldhotel als „Waldklinik“ eine neue Verwendung. Ausgehend von dieser „Keimzelle“ entstand 1987 der große Klinik-Neubau. Das Kurhaus wurde um einen großen Kursaal erweitert. Mit dessen Einweihung war das Ziel erreicht: Am 15. Juni 1984 konnte Bürgermeister G.Westenberger (1962-1990) die Urkunde über die Anerkennung Dobels als „Heilklimatischer Kurort“ in Empfang nehmen.

Das Dobler Heilklima hilft bei Herz- Kreislauferkrankungen, Erkrankungen der Atemwege und allgemein bei der Rekonvaleszenz. Trotz dieses Adel-Prädikats nahm die Zahl der Gastbetriebe ab. Zunächst wich das „Hotel Post“ der Seniorenresidenz und das Gasthaus zum Ochsen, das Landhaus Waldeck sowie das Café Lauser schlossen ihre Türen. 2011 wurde das Hotel Ratskeller, 2012 das Hotel Funk und schließlich 2013 das Parkhallenbad ein Opfer des Abbruch-Baggers. Das EC Freizeitheim ist -neben der Klinik- heute (2020) der Betrieb mit den meisten Gästen. Was bleibt ist das Heilklima. Es wurde 2021 durch ein klimatisches Gutachten erneut bestätigt.